rAUM voll Erkenntnis ॐ Erleuchtung

Hinter dem Tal des Verstehens, liegt der Ozean der Liebe, der Himmel der Freude und das Paradies des Friedens.

Erkenntnis verhält sich zur Einsicht, wie die Erleuchtung zur Eingebung.

Um die Begriffe der Erkenntnis und Erleuchtung  ranken sich gewaltige Interpretationsspielräume.

RaumerkenntnisSenseofLifeGURU

Manche der Räume verleihen Halt, motivieren und spenden Hoffnung. Während andere Demut schenken und zu höheren Einsichten tragen.

senseoflifeguru sinndeslebensguru himmelheavensky

Erkenntnis, in Form des Gefühls eines Bewusstseins von Allgegenwärtigkeit, finde ich zum Beispiel bei der Kontemplation in den Himmel, die Unendlichkeit beziehungsweise den RAUM an sich.

rAUM ist überall,
um und auch im Dinglichen.

raumweltemanation sensoflife guru sinndeslebens guru

Was entspricht der religiösen Vorstellung vom Höchsten?
Die Weisheiten der Upanischaden* offenbaren:
Der Herr der Liebe weilt als Gott der Religionen,
Selbst der Philosophien und Energie der Naturwissenschaften
im Herzen aller Wesen.

senseoflifeguru sinndeslebensguru

„Erwachte“ werden auch Buddahs genannt.
Die Esoterik und Spiritualitätsszene spricht von Erleuchtung, Erkenntnis oder Aufwachen zum Kosmischen Bewusstsein.

Erkenntnis Erleuchtung im Raum sinndeslebens guru senseoflife guru

Wer aus einem Traum aufwacht, erwacht.
Ein Raum erleuchtet,
wenn das Licht aufgeht.

Frieden Sinn des Lebens Mystik

Im übergeordneten Sinne,
wie im Kern der Dinge,
läuft alles stets perfekt.


*
Literaturempfehlung:
Die Upanischaden
Eingeleitet und übersetzt von
Eknath Easwaran
Laut Arthur Schopenhauer:
>>Die lohnendste und erhebendste Lektüre,
die auf der Welt möglich ist.<<
Auch Konfuzius‘ Beschreibung, der drei Wege klug zu handeln, können der Erkenntnis dienlich sein: http://Emanation.at/konfuzius.htm

P.S.

Es ward mir wie die Lösung aller Fragen - ein, nein der Einblick in die absolute und beFRIEDigENde Logik (Heiliger Geist?) hinter allem Sein.
Ein anderes mal wie der absolute Zeit-Stillstand, wie ein Blick in die Unendlichkeit - die wahrgenomme Einheit von Atman und Brahman. Sohn und Vater. Seele und Gott.
Emanation<<<<<Gewahrsein<<<<Bewusstheit<<<Bewusstsein<<Wahrnehmung<Sinn

Mystik & Spiritualität

sinn des lebens mystik www.Emanuel.one Emanuelone #emanuelone

„Mystik“ bezeichnet Berichte und Aussagen über die Erfahrung einer göttlichen oder absoluten Wirklichkeit, sowie die Bemühungen um eine solche Erfahrung.

sinn des lebens netzkunst haltestille

 Weltreligionen verhalten sich zur Mystik,
wie die Psychologie zur Psychonautik.

Transzendenz Meer SinndesLebens Sinn des Lebens Horizont Mystik
Die Mystik steht zur Transzendenz,
wie die Spiritualität zur Erleuchtung
und die Philosophie zur Erkenntnis.

Im Kern aller großen Religionen liegt die Mystik.
Sie offenbart uns das Geheimnis des Lebens.
Es ist in mir, wie auch in dir,
überall und immer ist Es hier.
Es ist das Selbst, das tausend Namen hat.
Das Göttliche, das uns und alles verbindet.
In der Stille, der höchsten Freude
und dem größten Leid
fühlen wir diese Anwesenheit.
°
Diese Allgegenwärtigkeit,
die alles aus sich selbst erst-schöpft,
ist über Raum und Zeit erhaben,
und tut den Kosmos stets
mit Sinn aufladen.

Sinn des Lebens Mystik

Einige umfassende Gedankengänge zum Thema Mystik sind hier zu finden:

Mystik in den Religionen: https://de.spiritualwiki.org/Wiki/Mystik

Buch, 1822: Briefe über die alte Mystik und den neuen Mysticismus – Johann Ludwig Ewald

Buchauszug, 1976: Mystik im Denken, Handeln und Leben – Ruth Björkman

Zusammenfassung, 2016: Einführung in den Kriya-Yoga

Darin heisst es z.B. auf S.3 : „Durch Yoga [Anmk.: Den Weg der Selbsterkenntnis)  bekommen wir wieder Kontakt zum göttlichen Urgrund, der uns in jeder Situation liebevoll führt (sofern wir es auch zulassen).“

Vorlesungsunterlagen, 2003: Die Mystik im Christentum und in den Religionen – Prof. Dr. Joseph Schumacher

Darin steht auf S.32: „Mystik meint also das Erlebnis einer außergewöhnlichen Vereinigung der Seele mit dem Unendlichen. „…“In der Mystik werden die religiösen Überzeugungen zur erfahrbaren Wirklichkeit.“

Meditation

Wer meditiert, erschafft eine Brücke zum Tor ins Innere,
wo der ewige Frieden herrscht.


Es gibt viele Arten der Meditation…

In der Textmeditation gebe ich meinem Verstand
etwas womit er beschäftigt ist, zum Beispiel ein meditatives Gebet
(wie z.B. ein  Friedensgebet oder den Psalm 23).

Da der bewusst und wiederholt durchdachte Textsinn,
ähnlich einer Programmierung am PC,
sich intentional in das Unterbewusstsein einprägt,
wähle ich die Worte mit Bedacht darauf,
was mir und meiner Umwelt,
nachhaltig guttut.

So sollte es gelingen aus dem Gedanken-Karusell eine Bahnstrecke zu machen. Umso langsamer ich dann die auswendig abrufbaren Worte,
wie Schwellen unter dem Gleise,
leise im Inneren rezitiere,
desto mehr verschwindet der Zug und macht Platz für den gedankenleeren Gewahrseins-rAUM zwischen den Worten.



Wie der Raum der alles Materielle umgibt (- visuelle Wahrnehmung) und durchdringt (- Atomphysik) zugleich.