Mystik & Spiritualität

sinn des lebens mystik

Laut Wikipedia bezeichnet „Mystik“ Berichte und Aussagen über die Erfahrung einer göttlichen oder absoluten Wirklichkeit, sowie die Bemühungen um eine solche Erfahrung.

turnpoint transcendence

Ich denke Weltreligionen verhalten sich zur Mystik,
wie die Psychologie zur Psychonautik.Transzendenzmeer
Die Mystik korreliert zur Transzendenz,
wie die Spiritualität zur Erleuchtung
und die Philosophie zur Erkenntnis.

Sinn des Lebens Mystiker

Die großen Mystiker aller Religionen, wie etwa Franz von Assisi, Mahatma Ghandi oder der Allerbarmende Buddah sind sich darüber einig, dass es in jedem von uns auf dem Grund unseres Unbewußten eine lebendige Gegenwart gibt,
die von Zeit, Ort oder Umständen unberührt bleibt.

Der Sinn des Lebens bestehe darin, diese Gegenwart zu entdecken.
Oder wie Jesus Christus sagte:
>>Das Himmelreich ist in euch.<<
vgl. Prof. Eknath Easwaran, 1993, Mit den Augen der Liebe, S.13

Einige empfehlenswerte Aufsätze und Vorträge zum Thema Mystik:

Darin heisst es bspw. auf S.32: „Mystik meint also das Erlebnis einer außergewöhnlichen Vereinigung der Seele mit dem Unendlichen. „…“In der Mystik werden die religiösen Überzeugungen zur erfahrbaren Wirklichkeit.“

Der Sinn des Lebens

Habt ihr frhe Gedanken, die keinem andren schaden, so lasst auch eure Nächsten sich dran laben. Wer weiß, vielleicht nimmts ihnen ihre Plagen.

vgl. >> Es genügt, dass man sich ausliefert. Sich auszuliefern heißt, dass man sich dem Grund des eigenen Seins übergibt. Lass dich nicht von dem Wahn blenden, dieser Grund sei irgendein äußerer Gott. Dein Ursprung ist in dir selbst [Anmk.: und transzendent zugleich]. Ergib dich ihm. Das bedeutet, dass du den Ursprung suchen und mit ihm eins werden musst. <<
Worte von Sri Ramana Maharshi, 2015 gefunden auf easwaran.org

Das Mysterium des befreiten Prometheus

sinn des lebens mystik

Mysterium des befreiten Prometheus

Prometheus war ein guter Mann,

er hatte nur noch Socken an.

Hier ist die Geschichte, wie er zu sich fand.

Gewandt, geschickt und teils penibel ward sie hier hingeschrieben.

Wenn er aus freien Stücken bei Ihm weilt,

erhofft er sich vom Leid gefeit.

So hat er sich Ihm einst,

vollends schon hingegeben doch was folgte,

war ein neuronales Beben.

Fallsucht

Heut ist er ist der großen Sache eingedenk

und erlebt sein Leben wie von ihr gelenkt.

Niemals mehr wird sie verstummen,

ist diese Schrift hier erst erklungen.

Nur das Selbst allein kann alles geben,

so auch ihm sein sinnhaft Streben.

sinndeslebens.net

feat. mindgate.org