Mensch! Guru

Habt ihr frohe Gedanken, die keinem andren schaden, so lasst auch eure Nächsten sich dran laden. Wer weiß, vielleicht nimmts ihnen ihre Plagen.

vgl. >> Es genügt, dass man sich ausliefert. Sich auszuliefern heißt, dass man sich dem Grund des eigenen Seins übergibt. Lass dich nicht von dem Wahn blenden, dieser Grund sei irgendein äußerer Gott. Dein Ursprung ist in dir selbst [Anmk.: -und doch transzendent zugleich.]. Ergib dich ihm. Das bedeutet, dass du den Ursprung suchen und mit ihm eins werden musst. <<
Worte von Sri Ramana Maharshi, 2015 gefunden auf easwaran.org